Weine
 

Unsere Südtiroler Weine im Überblick

Weine mit Charakter und Finesse

Wer die edlen Tropfen wirklich genießt, der trinkt keinen Wein mehr, sondern verkostet Geheimnisse – dies wusste schon der spanische Maler Salvador Dalí. Die feine Frucht, die angenehme Säure, die schöne Mineralität und die Langlebigkeit unserer Weine in Naturns/Vinschgau verführen zu exquisiten Trinkgenuss …

Riesling: Das Zugpferd

gelbe Fruchtaromen | strukturierte Säure & mineralische Noten

In den hohen Lagen des Weinbergs entwickelt die spät reifende Sorte einzigartige Aromen. Von Anfang bis Mitte Oktober werden die Trauben von Hand gelesen und schonend weiterverarbeitet. Unseren Riesling bauen wir aktuell auf einer Fläche von 6 Hektar auf 600-900 m ü. d. M., bei einer Pflanzendichte von 9.000 – 13.000 Pflanzen/ha, an.

Riesling

Riesling

Erstproduktion: 1995
Geschmack: Marille, Pfirsich und Zitrusfrüchte ...

Riesling Alte Rebe

Erstproduktion: 2015
Geschmack: Mandarinenaromen, Zitrus- und Feuersteinnoten

Weißburgunder: Der Klassiker

feine Apfel- und Zitrusnote | gehaltvolle Säure und schöne Frische

Die Weißburgundertraube, charakterisiert durch dichtbeerige und mittelgroße Trauben, wird zwischen Mitte und Ende September mit der Hand gelesen. Der Ausbau und die anschließende Lagerung in der Flasche erlauben es dem Wein zu reifen und seine Noten voll zu entfalten. Unseren Weißburgunder bauen wir aktuell auf einer Fläche von 3 Hektar auf 600-900 m ü. d. M., bei einer Pflanzendichte von 9.000 – 11.000 Pflanzen/ha, an.

Weißburgunder

Weißburgunder

Erstproduktion: 1995
Geschmack: Aromen von Apfel, Birne und Zitrusfrüchte ...

Weißburgunder Phileo

Weißburgunder phileo

Erstproduktion: 2016
Geschmack: filigrane Apfelaromen, Vanille- und Zitrusnoten ...

Sauvignon: Der Exot

feine Ribesnoten, Grapefruit und Holunderblüte | betonte Säure im Abgang

Die kleine dichtbeerige Traube wird Ende September von Hand gelesen und schonend verarbeitet. Um seinen Charakter vollständig zu entwickeln, reift der Wein nach dem Ausbau und der Abfüllung eine weitere Zeit in der Flasche im Weinkeller. Unseren Sauvignon bauen wir aktuell auf einer Fläche von 1,5 Hektar auf 600-700 m ü. d. M., bei einer Pflanzendichte von 9.000 – 12.000 Pflanzen/ha, an.

Sauvignon

Sauvignon

Erstproduktion: 1995
Geschmack: schwarze Johannisbeere, Grapefruit und Holunderblüte

Gewürztraminer: Der Würzige

Rosenblüten, Gewürznelken und tropischen Früchte | frische Säure

Der Gewürztraminer bildet den kleinsten Anteil unserer Produktion. Sowohl sein rosè-farbiges Erscheinungsbild als auch die kleinbeerige Traube charakterisieren den Gewürztraminer. Die Trauben werden Anfang Oktober von Hand gelesen und anschließend schonend verarbeitet. Die Vergärung und der Ausbau in großen Akazienholzfässern erlauben dem Wein seine Aromen in vollem Umfang zu entfalten. Unseren Gewürztraminer bauen wir aktuell auf einer Fläche von 1,5 Hektar auf 600 m ü. d. M., bei einer Pflanzendichte von 9.000 Pflanzen/ha, an.

Gewürztraminer

Gewürztraminer

Erstproduktion: 1995
Geschmack: Rosenblüten, Gewürznelken und tropischen Früchten ...

Blauburgunder: Der Elegante

dezente Waldbeer- und Kirschnoten | fein strukturierte Tannine & kraftvoller Körper

Charakteristisch für den Blauburgunder sind seine kleinbeerigen und kompakten Trauben. Nach der Handlese Mitte September wird der Blauburgunder in großen Gärbottichen aus Eiche für 3-4 Wochen vergoren. In dieser Zeit werden die Beeren manuell untergestoßen. Anschließend lagert der Wein für zwölf Monate in französischen Barriquefässern (228-500 l). Unseren Blauburgunder bauen wir aktuell auf einer Fläche von 2 Hektar auf 600-700 m ü. d. M., bei einer Pflanzendichte von 9.000 – 12.000 Pflanzen/ha, an.

Blauburgunder

Blauburgunder

Erstproduktion: 1995
Geschmack: Waldbeeraromen und feine Kirschnoten ...

Blauburgunder Rosè

Blauburgunder Rosè

Erstproduktion: 2018
Geschmack: frische Kirscharomen und Waldbeernoten ...